Kennzeichnungspflicht für Hunde

Seit dem 01.07.2011 gilt in Niedersachsen für alle Hunde mit einem Alter von über 6 Monaten die Plicht zum Chippen. Der Mikrochip (auch Transponder genannt) wird mittels einer Spritze an der linken Halsseite unter die Haut gesetzt. Es ist keine Betäubung oder Narkose erforderlich. Die Chipnummer kann mit einem elektronischen Lesegerät abgelesen werden und ist einmalig. In unserer Praxis verwenden wir je nach Tiergröße zwei verschiedene Transponderdurchmesser. Gerade kleine Hunde und Katzen tolerieren die kleinen Transponder deutlich besser.

 

 

Ab 1. Juli 2013 ist es in Niedersachsen Pflicht, jeden Hund in einem zentralen Register zu melden.

Zentrales Register

Jeder Hundehalter muss sein Tier beim Zentralen Register anmelden. Mit dem landesweiten Register soll der Hundehalter zügig ermittelt werden können - etwa bei einem Beißvorfall, wenn die Halterfrage vor Ort nicht anders geklärt werden kann.

Die Registrierung wird durch die Kommunale Systemhaus Niedersachen GmbH (KSN) im Auftrag des Landes Niedersachsen durchgeführt, wofür eine einmalige Gebühr erhoben wird. Für jede Online-Registrierung werden Kosten in Höhe von 14,50 Euro (zuz. MwSt.) anfallen. Eine telefonische bzw. schriftliche Anmeldung kostet 23,50 Euro (zuz. MwSt.).

Die Registrierung kann ab 24. Juni 2013 erfolgen und ist unter: „www.hunderegister-nds.de" oder telefonisch beim Hunderegister Niedersachsen unter 0441 / 39010400 möglich.

Bitte beachtet:
Auch wenn ihr euren Hund schon bei einer anderen Datenbank, wie zum Beispiel TASSO, gemeldet habt, müsst ihr ihn erneut registrieren lassen.

 

Näheres erfahren Sie direkt beim Ministerium unter www.ml.niedersachsen.de , dann auf den Dalmatiner klicken.